Film über Magdeburger Stadtteil Buckau

Dass die Video- und Filmwerkstatt Objektiv unter der Leitung von Kurt Gehrmann sehr umtriebig ist, dürfte bekannt sein. Auf dem Youtube-Kanal des Offenen Kanals Magdeburg ist nun ein weiterer Film aus der Werkstatt veröffentlicht worden. Nachdem letztens über Sudenburg ein einstündiger Film präsentiert wurde, widmet sich Gehrmann diesmal dem Magdeburger Stadtteil Buckau.

Im Mittelpunkt steht auch diesmal wieder die Zeit des 19. und 20. Jahrhunderts. Buckau erlaubte wie wohl kaum ein anderer Stadtteil einen enormen Wandel vom Leineweber- und Fischerdorf zu Beginn des 19. Jahrhunderts über das Zentrum des (Schwer-)maschinenbaus im Südosten der Stadt Magdeburg bis hin zur Etablierung als Künstler- und Kreativviertel während der letzten Jahre. Auch diesmal hat die Videowerkstatt wieder einige sehenswerte alte Aufnahmen des Stadtteils ausfindig gemacht und einen Film mit typischem Magdeburger Charme produziert.

Abermals ist der Film mit freundlicher Genehmigung des Offenen Kanals Magdeburg hier in ganzer Länge eingebunden.

Über den Autor

Michael Anders

wurde in Wolmirstedt geboren und lebt seit 1999 in Magdeburg. Er studierte Geschichte und Politikwissenschaft an der Otto-von-Guericke-Universität mit dem Schwerpunkt ‘Geschichte des Mittelalters’. Seit 2011 ist er Stipendiat der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit und arbeitet an seinem Dissertationsprojekt zur mittelalterlichen Geschichte der Juden im Erzbistum Magdeburg und dem Bistum Halberstadt. Micha bloggt unter anderem auf parthenopolis.de zur Magdeburger Geschichte.